Labco und synlab - Künftige Unternehmensführung

Die europäischen klinischen Diagnostikunternehmen Labco und synlab haben heute bekanntgegeben, dass Dr. Bartl Wimmer zum künftigen Group Chief Executive (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Philippe Charrier zum Executive Chairman (Aufsichtsratsvorsitzenden) des kombinierten Unternehmens ernannt werden.


Die Ernennungen folgen auf den im Mai 2015 angekündigten Erwerb von Labco und die im Juni bekannt gegebene Akquisition von synlab durch die europäische Beteiligungsgesellschaft Cinven. Dr. Wimmer und Philippe Charrier werden ihre Positionen antreten, sobald die Akquisitionen von Labco und von synlab abgeschlossen sind. Dies wird für September 2015 erwartet. 

Dr. Bartl Wimmer ist derzeit Vorsitzender der Geschäftsführung von synlab. Er hat das Unternehmen 1998 mitgegründet und arbeitet seitdem in der Geschäftsführung. Seit Januar 2010 ist Dr. Wimmer Vorsitzender der Geschäftsführung und verantwortete in dieser Funktion die erfolgreichen Übernahmen und Integrationen zahlreicher medizinischer Diagnostik-Labore in Deutschland und Europa.

Philippe Charrier ist Vorsitzender derGeschäftsführung von Labco, der er seit 2011 angehört. Zuvor war er Vorsitzender der Geschäftsführung von Oenobiol, einem Hersteller von Kosmetikprodukten. Von 1999 bis 2006 war er Vorsitzender der Geschäftsführung von Procter & Gamble Frankreich. Als Vorsitzender der Geschäftsführung von Labco hat Philippe Charrier die Expansion des Unternehmens deutlich vorangetrieben und erhebliches Wachstum realisiert. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Labco zu einem herausragenden Betreiber klinischer Labors in Westeuropa geworden ist.

Dr. Bartl Wimmer kommentiert die Ernennung wie folgt: 

"Ich freue mich sehr zum künftigen Group Chief Executive des kombinierten Geschäfts von Labco und synlab ernannt zu werden. Beide Unternehmen sind als sehr erfolgreiche Betreiber medizinischer Diagnostik-Labore in Europa in den letzten Jahren stark gewachsen. Die Kombination wird uns in die Lage versetzen, weiterhin erstklassige medizinische Diagnostik zu entwickeln und anzubieten und Skaleneffekte zu realisieren, wodurch wir Patienten und Kostenträgern diagnostische Dienstleistungen effizienter anbieten werden. Das Team von Labco und der Ruf des Unternehmens sind hervorragend und ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit Philippe Charrier, dem künftigen Executive Chairman. 

Dem fügt Philippe Charrier hinzu:

"Die europäische Branche der klinischen Diagnostik wächst kontinuierlich und Labco und synlab sind gemeinsam bestens aufgestellt um von der zunehmenden Nachfrage nach klinischer Diagnostik zu profitieren. Dies gilt insbesondere für den kaum konsolidierten und daher stark fragmentierten europäischen Markt. Das kombinierte Unternehmen wird über die größte medizinisch diagnostische Leistungsfähigkeit in Europa verfügen und in der Lage sein, Innovationen auf den Markt zu bringen, um noch bessere Ergebnisse für die Patienten zu erzielen. 

synlab ist ein hoch angesehener Dienstleister im Markt und als künftiger Executive Chairman wird es meine Aufgabe sein, die schrittweise Kombination beider Unternehmen so zu begleiten, dass die Vorteile beider Firmen bestmöglich nutzbar gemacht werden. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Group Chief Executive Bartl Wimmer und bin davon überzeugt, dass das vereinte Unternehmen eine spannende und große Zukunft vor sich hat. 

"Der Vollzug des Erwerbs von Labco und synlab steht unter Vorbehalt der üblichen Genehmigungsverfahren der Aufsichtsbehörden. Die Berufungen unterliegen dem Vollzug des geplanten Kontrollwechsels sowie der bevorstehenden Integration der beiden Unternehmen.